Sonntag, 21. Februar 2010

PhantomLesung feiert Premiere


Autoren-Lesungen gibt es ja zuhauf, gerade in Berlin, doch diese hier ist etwas ganz Besonderes, eine gewissermaßen dreifach gesteigerte Annäherung an Literatur. Unter dem Motto
Ich sehe was, was du nicht hörst: Die PhantomLesung feiert Premiere werden am 27. Februar in der Begine zum ersten Mal zwei literarische Neuerscheinungen vorgestellt und zwar so, wie man es bislang noch nirgends erlebt hat.

Zunächst lesen die eingeladenen Autorinnen ungesehen hinter einem schwarzen Vorhang aus ihren neuesten Werken, dann wird die Geschichte von Schauspielerinnen pantomimisch fortgeführt und zu guter Letzt treten die lesenden Autorinnen leibhaftig in Erscheinung.

Ausgedacht und durchgeführt wird das ungewöhnliche Konzept von RandaleSistersInk unter der Federführung von Lisa-Marie Dickreiter und Maike Stein. Der einzige Wermutstropfen: da es sich bei dem Veranstaltungsort um ein traditionelles Frauencafé handelt, dürfen Junx und Männer diesmal noch nicht mit dabei sein, es sei denn, sie greifen überzeugend zu Langhaarperücke und anderen treffsicheren Geschlechtsumwandlungsrequisiten.

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Hallo Jueb,

ich war in Berlin und habe mir diese ganz wunderbare Lesung angehört und angesehen und es war wirklich großartig. Hoffentlich werden wir ähnliche Veranstaltungen auch noch in anderen Städten besuchen können!

Liebe Grüße
Barbara

Anonym hat gesagt…

Mittlerweile haben wir den 10.5. und es fehlen mindestens 100 gefühlte Blog-Einträge...

Montesurra hat gesagt…

Ihr Blog scheint zwar komplett tot zu sein, allerdings hat meine Frage auch mit Ihrem Blog wenig zu tun, sondern eher mit Ihrer Funktion als einer der Administratoren des Montsegurforums - sind da kritische Anmerkungen nicht mehr erlaubt? Will man da weiße Wäsche vorzeigen in erster Linie? Ich fands sehr befremdlich, daß Bemerkungen zu einer gewissen agenut flugs verschwinden im Montsegurnirvana.
Damit tut sich das Forum keinen Gefallen, im Gegenteil.

jueb hat gesagt…

So sehr ich mich über Postings freue...., aber wenn sie anonym kommen und dazu noch in Angelegenheiten, die nicht meinen Blog betreffen, bin ich doch etwas ratlos.

Elfchen hat gesagt…

Einen derart toten Blog sollte man besser schließen.